Tageszeiten: 10:00 - 18:00 Uhr

Projekte des Museums

Ein neues Projekt für das Museum

Nach über 30 Jahren ist es eine Notwendigkeit, die Bestimmung des Freilichtmuseums der Maisons comtoises für das Gebiet von Grand Besançon Métropole neu zu definieren. Das Museum der Maisons comtoises ist ein Ort, an dem der Besucher die Möglichkeit haben soll, seine eigene Lebensweise und sein Verhältnis zur Natur und zur Welt zu hinterfragen.

Bisher wurde das Museum in seiner Entwicklung nicht durch eine Anpassung der Einrichtungen an die Bedürfnisse der Besucher begleitet. Heute muss das im Entstehen begriffene Architekturprojekt folgenden Herausforderungen gerecht werden:

  • Erhöhung des Angebots und der Qualität des Empfangs der Öffentlichkeit
  • Das Museum durch die Entwicklung erlebnisorientierterer Angebote zu einem strukturierenden Standort für das Kulturerbe und den regionalen Tourismus machen
  • Teilweise die Wetterabhängigkeit einer Freiluftanlage ausgleichen
  • Erhaltung, Restaurierung, Aufwertung und weitere Sammlung und Erforschung der Sammlungen gemäß der Bezeichnung Musées de France".
neue Galerie für Landmaschinen
Modell der neuen Galerie für Landmaschinen
Modell des neuen Empfangsgebäudes
Modell des neuen Empfangsgebäudes

Die Schwerpunkte der Arbeit der Architekten werden folgende sein:

  • Landschaftlicher Aufwertung des Parks und des Rundgangs
  • Einrichtung von Lagerräumen mit einem Teil, der die Sammlungen aufwertet und/oder besuchbar ist
  • Renovierung, Schaffung oder Erweiterung des Empfangsgebäudes und des Restaurantbereichs
  • Einrichtung eines Raums für temporäre Ausstellungen
  • Schaffung von Räumen für pädagogische Zwecke, Seminare oder Praktika