Tageszeiten: 10:00 - 19:00 Uhr
Museum

Sammlungen

Eine Sammlung von 22.335 Objekten!

Die ethnografischen Sammlungen des Museums bestehen aus architektonischen Elementen (Häuser, Backstuben, Grenzsteine, Türstürze ...), landwirtschaftlichen Werkzeugen und Maschinen (vom Hobel bis zur Mähdrescherin), Möbeln, Haushaltsgegenständen, Grafiken, Textilien und Handwerkerwerkstätten..

Die zehnjährige Bestandsaufnahme, die, wie der Name schon sagt, alle zehn Jahre durchgeführt werden muss, ist einer der wichtigsten Vorgänge bei der Verwaltung der Sammlungen eines Museums. Die Bestandsaufnahme ermöglicht es, die Rückverfolgbarkeit der im Museum aufbewahrten und in den Inventarverzeichnissen eingetragenen Werke zu gewährleisten. Konkret überprüft das Konservierungsteam des Museums bei dieser Aktion den Standort der Objekte, ihren Erhaltungszustand, ihre Beschreibung und ihre Kennzeichnung.

Bauernhof von Boron
Ferme de Boron, Krankenzimmer
Innenseite der Düse

Insgesamt wurden zwischen 2005 und 2015 10.392 Objekte gesammelt, aber das Museum zählt auch 11.943 Objekte, die nicht im Inventar aufgeführt sind, was eine Sammlung von 22.335 Objekten ergibt.
Nach der Bestandsaufnahme können die Objekte gereinigt, gegen holzzerstörende Insekten behandelt, verpackt, aber auch vermessen, fotografiert und dokumentiert werden.
Jedes Objekt verfügt heute über eine digitale Informationskarte, auf der alle Informationen über das Objekt verzeichnet sind. Diese "Identitätskarten" sind vollständig und genau. Mit ihrer Hilfe ist es einfacher, die Werke zu lokalisieren, bestimmte Werke für eine Ausstellung auszuwählen, Fragen von Kollegen oder Besuchern zu beantworten und eine rationale und logische Politik der präventiven und kurativen Konservierung zu planen. 998 Einträge von Objekten, die repräsentativ für Museumssammlungen sind, sind in die Mona Lisa-Datenbank integriert und können hier eingesehen werden.

Wenn Sie einen Gegenstand spenden möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular aus und senden Sie es uns per Post oder E-Mail zu.